Qualität und Umwelt

Fokusierte Qualitätsziele und stetiger Bedacht auf schonenden Umgang mit Ressourcen waren für Graf Elektronik von Anfang an die Basis des unternehmerischen Handelns. Über die Jahre etablierte sich ein High-Tech Maschinenpark, der stetig wächst, um neue Technologien in hoher Qualitätslage und umweltschonend abzudecken.

Qualitätsmanagement

Der Einsatz von modernen Fertigungseinrichtungen ermöglicht die Etablierung eines Produktionszentrums mit umfassenden Möglichkeiten der EMS-Dienstleistung im Bereich elektronischer und elektromechanischer Baugruppen und Geräte. Durch technisch fundierte Dialogfähigkeit wird eine bestmögliche unmissverständliche Interpretation und Ausführung der Kundenforderungen sichergestellt. Ergänzend zu diesem Grundsatz unterstreicht Liefertreue und höchster, gelenkter Fertigungsstandard die hohe Verantwortung gegenüber unseren Kunden. Mit der Zertifizierung nach prozessorientierten Managementsystemen wird unsere Ausrichtung nach hohem Qualitätsanspruch im Sinne der Null-Fehler-Strategie dokumentiert.

Wir verpflichten uns damit für die Einhaltung der Kundenvorgaben sowie der gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen zu sorgen.

Um den hohen Qualitätsansprüchen, sowie den gesetzlichen Forderungen gerecht zu werden, werden kompetenteste MitarbeiterInnen ständig weitergebildet und geschult. Alle MitarbeiterInnen sind dadurch mit dem Qualitätsgedanken identifiziert bzw. arbeiten ständig an der Verbesserung der Qualitätslage unserer Produkte und Prozesse auch aktiv und eigenverantwortlich mit.

Umweltpolitik

Der umweltschonende Umgang mit Ressourcen und Materialien wird allen Mitarbeitern des Unternehmens im Schulungsprozess und der gelebten Kultur als ideologischer Grundsatz weiter vermittelt.

Die Fertigungsverfahren bei Graf Elektronik GmbH beruhen auf Materialien mit Konformitäten zu Umweltrichtlinien. Da Graf Elektronik GmbH die für das Produkt notwendigen Komponenten in der Regel nach Kundenvorgaben beschafft, bedarf es einer entsprechenden Vorauswahl durch Desinger bzw. entsprechender Vorabstimmung. Bei Eigenentwicklungen werden nach aktuellen Richtlinien konforme Bauteile vorausgesetzt.

Zur Reduktion des Energieeinsatzes im Unternehmen wird entstehende Abwärme beispielsweise in Rückspeise-, oder Wärmetauschverfahren in den Erzeugungsprozess recycliert.

Wertstoffe werden in entsprechenden Trennstoffbehältern fachgerecht gesammelt (Ökoprofit-Unternehmen) und der Wiederverwertung zugeführt.

Für den Prozess mitverantwortliche Hilfsstoffe, wie z.B. Stickstoff werden umweltschonend und wirtschaftlich von entsprechenden Generatoren autonom im Haus erzeugt.

REACH, ROHS, WEEE UND KONFLIKTMATERIALIEN

Als EMS-Anbieter kann Ihnen Graf Elektronik GmbH bei der Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen für elektronische Bauelemente und die Elektronikfertigung helfen. Wir beraten Sie gerne, damit Sie auf bevorstehende Änderungen optimal vorbereitet sind. RoHS und WEEE sind nur der Anfang einer strengeren und konsequenteren rechtlichen Regelung, die weltweit entweder bereits erlassen wurde oder vorbereitet wird. Graf Elektronik GmbH hat die nötige Fachkompetenz, um Sie bei der Einhaltung der neuen Umweltbestimmungen zu unterstützen.

REACH

REACH ist die Verordnung der Europäischen Gemeinschaft über Chemikalien und ihre sichere Verwendung (Verordnung EG 1907/2006). Sie befasst sich mit der Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe. Das Gesetz ist in Kraft getreten am 1. Juni 2007.

Das Ziel von REACH ist es, den Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt durch die bessere und frühere Identifizierung der Eigenschaften von chemischen Substanzen zu verbessern. Die REACH-Verordnung soll auf die Industrie eine größere Verantwortung übertragen, um die Risiken von Chemikalien zu verwalten und Sicherheitsinformationen über die Stoffe transparent zur Verfügung zu stellen. Chemikalien-Hersteller und -Importeure sind verpflichtet, Informationen über die Eigenschaften der chemischen Stoffe, die ihre sichere Handhabung ermöglichen, bereit zu stellen und die Informationen in einer zentralen Datenbank der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) in Helsinki registrieren zu lassen. Die Verordnung fordert auch die fortschreitende Substitution der gefährlichsten Chemikalien, wenn geeignete Alternativen identifiziert wurden.

Gemäß REACH-Verordnung agiertGRAF Elektronik GmbH als nachgeschalteter Anwender und unterliegt deshalb keiner Registrierungspflicht .

Als EMS-Anbieter sind wir auf entsprechende Deklarationen der uns beliefernden Hersteller angewiesen. Sofern diese vorliegen, werden wir die relevanten Informationen unseren Kunden unverzüglich zur Verfügung stellen.

Der folgende Link führt Sie zur vollständigen Kandidatenliste der besonders besorgniserregenden Stoffe (SVHC):
echa.europa.eu candidate-list-table

RoHS

RoHS ist die EU-Richtlinie zur Beschränkung gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (Richtlinie 2011/65/EU). Sie verfolgt das Ziel, das Risiko einer Umweltverschmutzung durch Recycling von Gefahrenstoffen oder deren Entsorgung aud Deponien zu reduzieren.

Sie beschränkt derzeit die Verwendung von Blei, Cadmium, Quecksilber, sechswertigen Chromverbindungen und flammhemmenden Materialien (PBB/PBDE) in Elektro- und Elektronikgeräten, die ab dem 01.Juli 2011 revidiert neu in Verkehr gebracht werden. Infolge RoHS-Richtlinie soll das Risiko einer Umweltverschmutzung durch Recycling von Gefahrstoffen oder deren Entsorgung auf Deponien beschränkt werden.

Weiters hat die EU-Kommission am 04. Juni 2015 die Aufnahme von vier weiteren Stoffen (Phtalate) beschlossen. Wir arbeiten stetig daran unsere Fertigungsprozesse zu prüfen und die eingesetzten Komponenten im Zuge der Lieferkette zu überwachen, um eine Übereinstimmung mit der Richtlinie 2015/863 zum 22. Juli 2019 sicherzustellen.

WEEE

WEEE ist die EU-Richtlinie zur Vermeidung und Reduktion von Abfällen von Elektro- und Elektronikgeräten (Richtlinie 2012/19/EU). Die Richtlinie regelt Rücknahme und Recycling von Abfällen aus elektrischen und elektronischen Geräten. Ziel der WEEE-Richtlinie ist es, Elektro- und Elektronik-Altgeräte nach Möglichkeit wiederzuverwenden bzw. einer getrennten Entsorgung zuzuführen.

Unternehmen, die elektrische und elektronische Geräte in Verkehr bringen (Hersteller), müssen diese Geräte entsprechend kennzeichne, um eine getrennte Entsorgung zu ermöglichen. Sie sollten ferner in der Lage sein, die Produkte zurückzunehmen und sie wiederzuverwerten.

Graf Elektronik GmbH ist nicht Hersteller im Sinne der Richtlinie und somit von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen. Für eine ordnungsgemäße Zuführung zum Wiederverwertungssystem sorgen wir bereits seit Anbeginn und werden so auch dem wichtigen Umweltgedanken gerecht.

Konfliktmaterialien

Seit dem 09. Juli 2017 ist die EU-Verordnung 2017/821 zur verantwortungsvollen Handelsstrategie für Mineralien aus Konfliktgebieten in Kraft getreten. Die EU will mit dieser Verordnung dazu beitragen, dass die Finanzierung bewaffneter Konflikte durch Erträge aus dem Mineraliengeschäft in Konfliktregionen eingedämmt wird, indem eine verantwortungsvolle Beschaffungspraxis von EU-Unternehmen in Bezug auf Konfliktmineralien aus solchen Gebieten etabliert wird.

Hinter dem Begriff „Konfliktmineralien“ verbergen sich die Rohstoffe

  • Zinn
  • Wolfram
  • Tantal
  • Gold

Die Verordnung gilt für Unionseinführer; solche Unternehmen, die Minerale oder Metalle zur Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr anmeldet oder diese Anmeldung beauftragt. Graf Elektronik GmbH ist aufgrund seiner Vorzugs-Einkaufsstrategie, bei in der EU ansässigen Distributoren und Händlern Materialien und Komponenten zu beziehen, kein Unionseinführer im Sinne der Verordnung.

Auch in den USA wurde im Jahr 2010 ein ähnliches Regelwerk geschaffen. Nach dem US-Dodd-Frank Act, Section 1502 sind Unternehmen, die an der US-Börse notiert sind, dazu verpflichtet, die Verwendung der Rohstoffe Zinn, Tantal, Wolfram und Gold offenzulegen. Im Gegensatz zur Verordnung grenzt der US-Dodd-Frank Act die Konfliktregion auf die Demokratische Republik Kongo und ihre Nachbarländer ein.

Graf Elektronik GmbH ist der U.S. Securities Exchange Commission gegenüber nicht berichtspflichtig.

Unserem Leitbild und der sozialen Verantwortung folgend sehen wir uns in der Pflicht, unsere Leistungen und Produkte unseren eigenen Ansprüchen und ethischen Grundsätzen entsprechend und mit internationalen Normen und Gesetzen im Einklang stehend herzustellen.

Wir lehnen uns soweit machbar an  den Verhaltenskodex der Responsible Business Alliance (RBA) an und berücksichtigen dies soweit möglich bei der Auswahl unserer Vertragspartner, die sich zu einem gleich lautenden Kodex bekennen sollen.

background